H30: Mission Impossible gegen starke Elmshorner

Als die Elmshorner am Sonntagmorgen anreisten wussten sie noch nicht, dass sie bereits aufgestiegen sind. Dementsprechend stellten sie ein starkes Team (LK 9, LK 14, LK 16, LK 23) auf, um den Aufstieg klar zu machen. Unser Team hatte keine Chance und verlor glatt mit 0:6.

Thorsten (an 4) verloren gegen den Linkshänder Ben Delhey, der im Winter bereits 480 LK-Punkte sammelte,  0:6 0:6 in rund 30 Minuten. 3 Minuten und ein Spiel länger stand André (an 2) gegen Matthias Golz (LK 14) auf dem Platz und verlor 1:6 0:6. Mit dem gleichen Ergebnis verließ auch Niko (an 3) gegen Dennis Ahrens (LK 16) den Platz.

Sven (an 1) bekam es mit Jan-Alexander Kühl (LK 9) zu tun, der am Vortag noch bei den 1. Herren in der Verbandsliga aktiv war. Beide hatten Schulterprobleme und spielten quasi ohne Aufschlag, so dass sich schöne Ballwechsel ergaben. Sven hatte einen guten Start und hielt im ersten Satz die Partie lange offen – dennoch gab er den Satz 3:6 ab. Im zweiten Satz wurde Jan Kühl immer stärken und Sven unterliefen nach eigener Aussage zu viele Unforced Errors, so dass der 2. Satz auch 6:2 an den Elmshorner gingen.

Im Eiltempo waren dann auch die Doppel fertig. Sven/André unterlagen 1:6 4:6 gegen Matthias/Ben. Niko/Thorsten verloren 2:6 0:6 gegen Dennis/Björn. Sie gewannen jedoch den teaminternen Wettbewerb, denn sie waren länger auf dem Platz.

Am 29.3. haben die Herren 30 ihr letztes Spiel beim TV Uetersen.

Ein paar Impressionen vom Spieltag fotografiert von Lena:

1 Antwort

  1. Kopf hoch Jungs es wird auch wieder Siege geben. Nett finde ich bei den Fotos die "eingehüpfte" Vorhand, die Sven scheinbar grazil wie eine Elfe auf dem Foto schlägt. ;-)

Einen Kommentar schreiben